Der erste Tag – Teil 2

1

Posted on : 25-04-2012 | By : Andy | In : andreas, dublin, norman

Heute war der erste Arbeitstag von Norman und mir. Wir mussten beide um 9:30 Uhr anfangen aber da Norman nicht so weit fahren musste wie ich, war ich dem entsprechend auch früher aus der Wohnung.

Andy’s Tag:

Ich habe für 2 Monate meine Stelle bei Tech Solutions – ein kleiner Computerladen der sich nur auf die Reparatur von Hardware beschränkt (Desktop PCs, Laptops, Handys und Konsolen). Als ich und ein weiterer FSZler um halb 10 dort ankamen war der Manager nicht dort und der Angestellte sichtlich verwirrt das wir heute anfangen. Nach seiner Aussage dachte der Manager wir kommen erst nächste Woche. Also sollten wir nochmal bis 11:30 Uhr losziehen bis der Besitzer kommt und die Stadt erkunden.Gesagt getan sind wir die O’Connell Street lang gelaufen und haben bei einem Burger King Halt gemacht. Dort haben wir die Zeit verbracht bis wir zurück mussten. Als wir dann gegen 11:30 Uhr wieder bei Tech Solutions waren haben wir direkt mit dem Manager gesprochen und er hat uns etwas über unser Aufgabengebiet und dem Unternehmen erzählt. So dürfen wir wohl an der Kasse arbeiten und hinten helfen die PCs reparieren… Allerdings hatte er für heute noch keine Aufgabe weswegen er meinte es würde ihm helfen wenn wir seinen Laden promoten und Flyer verteilen würden. So sind wir die Straßen entlang geschlendert und haben in den Shops Flyer hinterlegt. Gegen 14 Uhr waren wir mit dieser Aufgabe fertig und sind zurückgegangen. Da es nichts mehr zu tun gab, konnten wir an diesem Tag gegen 14 Uhr Feierabend machen.

Diese Zeit konnte ich dafür nutzen noch letzte Sachen zu kaufen und schon etwas von der Stadt zu sehen.

 

Norman’s Tag:

Hihi, wie Andy schon sagte, ich hatte es weniger weit, ich lauf ne Minute zur Tram und fall dann in der Abby Street direkt von der Tram durch die Tür zur Arbeit. Das war dann heute morgen auch buchstäblich der Fall, da die Tür mit nem Codeschloss bis 9:30 gesichert ist. Also hat Norman erstmal gegen die Tür gedrückt wien Irrer und war total verwirrt, bis mir eine der ankommenden Mitarbeiterinnen von hinten auf die Schulter getippt hat um mir zu sagen ich soll die Tür nicht kaputt machen. Mega peinlich.

Dann bin ich mit rein und sie hat Tom geholt, meinen Mentor, der mir dann eine kurze Einweisung gegeben hat. In der IT Abteilung dort sind vorwiegend Programmierer anzufinden und mit mir 3 Systemadminstratoren, bzw. eigentlich nur eine + ein weiterer spanischer Praktikant der dort über das Erasmusprogramm arbeitet. Hugo, so heißt der gute, und ich werden uns um die Dokumentation der Netzinfrastruktur kümmern, da dort binnen kurzer Zeit alles umgekrempelt wurde und naja… dementsprechend weiß keiner so genau wies dort mit Kabelbelegungen aussieht… das ganze dann für 4 Etagen…

Ansonsten hab ich viel mit Hugo geredet, war mit ihm und 3 weiteren Spaniern zum Mittag Burger essen, und wir haben nach OpenSource alternativen für Visio gesucht. Dann war um 17:30 Feierabend und Andreas hat mich in der Abbey Street aufgegabelt und wir machten uns auf den Weg ins Appartment. Alles in allem ein erlebnisreicher Arbeitstag. 🙂

 

Beide:

Im Appartement angekommen hatten wir eine E-Mail von unserem Englisch Lehrer bekommen das er heute gegen 19 Uhr bei uns eintrifft. Als er jeden Praktikanten vom OSZ aus Dublin besucht hatte machten wir uns gemeinsam auf in einen Pub nahe der Abbey Street, dort lief das Spiel Barcelona gegen Chelsea. Der Pub war fest in spanischer Hand, nur vereinzelt waren ein paar Chelsea Fans zu sehen, die am Ende dafür umso lauter jubelten. Als das Spiel dann vorbei war machten wir uns wieder auf dem Weg ins unser Appartement.

 

Comments

Norman wird zum Hulk und reißt die Türn ein… ein Bild für die Götter =)
Andy hat ja mal ne richtig tolle Karte gezogen … Flyer verteilen als Systemintegrator ? o.O

und gibts in Irland nur Burger ? von was anderem schreibt ihr nicht ^^

Post a comment